PROJEKTBESCHREIBUNG
  • Anrechenbare Kosten netto: 1,03 Mio. €
  • Bruttogeschossfläche Anbau: 108 m²
  • Förderung Anbau: ja
  • Ausführungszeit: seit 10/2021
  • Aktueller Stand: LP 3

Die in den 1950er Jahren errichtete Katholische Grundschule Wipperfeld soll einen Anbau für die offene Ganztagsbetreuung erhalten. Anschließend wird das bestehen-de Gebäude energetisch saniert und der Brandschutz der Schule dem aktuellen Standard angepasst. Die Planung erfolgt in enger Abstimmung mit der Schule, der Verwaltung und der Politik.

Der Bau der OGS wird durch Fördergelder finanziert. Das Gebäude der OGS soll ein eingeschossiger Anbau werden mit ca. 70-80 m². Aus Gründen der Inklusion ist dieser auf einer Ebene mit den vorhandenen Klassenräumen durch einen Flur zu erschließen.

Die Sanierungsarbeiten umfassen sowohl die Fassade als auch die Decke des Spitzbodens, die nach den Anforderungen des Gebäudeenergiegesetzes ertüchtigt werden. Zudem ist eine Erneuerung der Heizungsanlage im funktionalen Zusammenhang mit der angrenzend vorhandenen Turn- und Sporthalle im energetischen Konzept zu berücksichtigen.


ANSICHT NORD UND OST